Wenn die Träume abheben …

… lernt man am Besten fliegen!

Video „Wenn Träume fliegen lernen“

So viele Male standen wir schon auf Berggipfeln und wünschten uns, wie ein Vogel runter fliegen zu können. In der letzten Woche haben wir dazu den ersten Schritt gesetzt – wir haben mit einem Paragleiterkurs begonnen 😊

Die ersten vier Tage am Übungshang: Wir stürmen mit den Gleitschirmen nach jeweils sorgsamen Auslegen des Schirms und Leinensortieren das leichte Gefälle hinunter und fühlen uns wie die Größten – von außen betrachtet sieht das Ganze jedoch ziemlich albern aus 😉 Teilweise heben wir auch ab und fliegen einige Meter über den Boden. Bevor wir jedoch wirklich hoch fliegen dürfen, muss Start und Landung schon gut funktionieren. Somit geht es einige Male wieder den Übungshang rauf und wir starten erneut – eine schweißtreibende Angelegenheit. Wir machen die verschiedensten Übungen am Boden und in der Luft und kassieren auch so manche Arschbombe 😉

Leinen sortieren

Auch der theoretische Hintergrund will gelernt sein. Vor allem der Wind und das Wetter sind dabei wichtig. Alle in der Gruppe bestehen die theoretische Prüfung und dürfen am darauffolgenden Tag zum ersten Höhenflug antreten – der erste richtige Flug für uns alle!

 

300 Höhenmeter ist der Unterschied zwischen Start- und Landepunkt – wir sind etwas nervös. Über Funk geben uns die Fluglehrer Anweisungen vom Boden, in der Luft sind wir alleine. Ein unbeschreibliches Gefühl – das erste Mal richtig fliegen. Die Windverhältnisse sind nicht ganz optimal. Etwas holprig geht es durch die Turbulenzen. Michi wird sogar leicht übel, doch das legt sich beim zweiten Flug und sie will sofort noch mal fliegen. Der Wind frischt jedoch bald auf und wir müssen unsere Flugkünste das nächste Mal wieder unter Beweis stellen.

Bis zum fertigen Pilotenschein gibt es aber noch einiges zu tun.


When dreams take off, it is best to learn to fly!

Video „When dreams learn to fly“

So many times we were already on mountain tops and wished to fly down like a bird. Last week we took the first step – we started with a paragliding course 😊

The first four days on the practice slope: we storm the slight slope down with the paragliders after each careful laying of the umbrella and line sorting, and feel like the biggest – but from the outside the whole thing looks pretty silly 😉 Partly we also lift off and fly a few meters above the ground. But before we can really fly high, start and landing must work well. So it goes back up the practice slope a few times and we start again – a sweat-driving thing. We do the various exercises on the ground and in the air and also collect some arse bomb 😉

The theoretical background also wants to be learned. Especially the wind and the weather are important. All in the group passed the theoretical exam and are allowed to enter the first flight on the following day – the first real flight for all of us!

300 meters of altitude is the difference between the starting point and the landing point – we are a little nervous. The flight instructors give us instructions on the ground, in the air we are alone. An indescribable feeling – the first time to fly properly. The wind conditions are not quite optimal. Something bumpy goes through the turbulence. Michi gets slightly sick, but that lays down at the second flight and she wants to fly again immediately. The wind is coming up so we have to prove our flying skills again next time.

However, there is still a lot to be done before the pilot’s license is finished.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s