Der grüne Norden Spaniens

Wieder in Spanien peilen wir gleich einen Klettergarten an. Auf unserem Weg kommen wir bei Santiago de Compostela vorbei. Schon weit vorher begleiten uns die zahlreichen Schilder des Camino de Santiago (Jakobsweg) auf der Straße. Auch die vielen Pilger strömen aus allen Richtungen in diese Stadt. So wie ihnen hat es uns nicht so viel Anstrengung gekostet hierherzukommen. Bemerkenswert wie viele Menschen kilometerweit und teils wochenlang bis hierher unterwegs sind.

Otura, in der Nähe von Oviedo, ist unser erster Klettergarten wieder zurück in Spanien. Gefunden haben wir dieses Gebiet über den Kletterführer „Roca Verde“ von Hermann und Susi (zwei Linzer), die wir in Portugal kennengelernt haben. Danke dafür 😊 Und es stimmt, die Felsen sowie das ganze Gebiet hier sind wirklich sehr grün – Roca Verde = Grüne Felsen – ein sehr passender Name. Im Gegensatz zu den Klettergebieten welche wir im Osten und Süden gesehen haben. Diese waren sehr kahl und trocken. In Otura machen wir auch eine kleine Wanderung um das Klettergebiet. Ganz unerwartet machen wir eine kleine Rast mitten auf der Weide – Loco braucht seinen Schlaf.

Bevor es zum nächsten Klettergarten geht, ist es wieder mal Zeit für einen Service unserer Kuuuh. Die Zündung und alle Ölstände gehören überprüft. Diese Gelegenheit nutzen wir auch noch gleich um Simon‘s Haare an den Kragen zu gehen – Schnipp Schnapp Haare ab – nach über 6 Monaten darf das wieder Mal sein 😉

In Valdehueca angelangt, üben wir uns am dortigen Felsen. Ein Traum dieser Klettergarten. Unsere Kuuuh parkt nur ca. 100m neben den Felsen, saftig grüne Weiden um uns herum und Schafe kommen immer wieder zu Besuch. Die Schafe kommen jedoch immer in Begleitung von vier großen Hunden, die uns lautstark vertreiben möchten. Bellende Hunde beißen aber nicht und wir lassen uns beim Klettern nicht aus der Ruhe bringen. Inmitten der Berge halten wir es einig Tage aus bevor wir unsere Weiterreise über die Picos de Europa antreten.

So eine Landschaft haben wir in Spanien echt nicht erwartet. Enge Täler, viele Bäche und steile schneebedeckte Berge. Da das Wetter leider nicht mitspielen will, sehen wir uns dieses Gebiet vermehrt vom Auto aus an.


Back in Spain, we are aiming for a climbing garden. On our way we pass Santiago de Compostela. Already far before the city the numerous signs of the Camino de Santiago (Way of St. James) accompany us on the road. The many pilgrims also come to this city from all directions. Like them, it did not take us so much effort to get here. Remarkable how many people are walking miles and sometimes weeks to get here.

Otura, near Oviedo, is our first climbing garden back in Spain. We found this area via the climbing guide „Roca Verde“ by Hermann and Susi (two Linzer), whom we met in Portugal. Thanks for that 😊 And it’s true, the whole area is really green – Roca Verde = Green Rocks – a very appropriate name. In contrast to the climbing areas we have seen in the east and south of Spain. These were very bare and dry. In Otura we also do a little hike around the climbing area. Quite unexpectedly we make a small break in the middle of the pasture – Loco needs his sleep.

Before it goes to the next climbing garden, it’s time again for a service of our Kuuuh. The ignition and all oil levels get checked. We also take this opportunity to cut Simon’s hair – snip snap hair off – after more than 6 months it´s time 😉

Once in Valdehueca, we practice on the local rock. A dream climbing garden. Our Kuuuh parks only about 100m next to the rocks, lush green pastures around us and sheep come to visit us. However, the sheep always come in the company of four large dogs, who want to drive us out loud. But barking dogs do not bite and we do not let ourselves get carried away from climbing. In the middle of the mountains we hold it for a few days before we continue our journey to the Picos de Europa.

We really did not expect such a landscape in Spain. Narrow valleys, many streams and steep snow-capped mountains. Since the weather does not want to play, we are increasingly looking at this area from the car.

  1. Hey Simon, flotter Haarschnitt !! Michi das könnte ich nicht besser !! Wer badet in der blauen Badewanne??
    Gibt es einmal ein Video von Loco?
    Liebe Grüße und noch eine gute Reise, Mama Berta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s