Bei Rachel & Aziz Zuhause (1/2)

Bei Rachel und Aziz angelangt, wird uns so richtig der Ausdruck der „Wohlstandsschere“ bewusst. Wir stehen vor einer Villa, umgeben von einer großen Olivenplantage. Empfangen werden wir von den zwei Hausmädchen (Fatima & Loisa). Sie führen uns zu unserem luxuriösen Zimmer – eigene Toilette, warme Dusche und ein kuschliges Bett. Auf dem Weg dorthin lernen wir noch vier weitere Angestellte auf diesem Gut kennen – Medica und Brahim kümmern sich um die Tiere (Enten, Gänse, Hühner, Schafe, Ziegen, Eseln und Lola das Pferd) und Raschid und Ihmad sind im Garten für den Aufbau der Permakultur zuständig.

Wir sind auch nicht die einzigen Workaways hier – insgesamt sieben weitere junge Leute aus Großbritannien, Norwegen, Kanada und den USA verbringen hier eine gemütliche Zeit. Wir leben gemeinsam in einem sogenannten Riad und teilen uns einen Gemeinschaftsraum und die Küche. Nach und nach reisen jedoch alle ab und wir sind schlussendlich einmal eine Woche alleine bis wieder neue Workaways kommen.

20180123-1465

Rachel und Aziz lebten beide in New York und lernten sich dort kennen. Aziz ist ursprünglich aus Marokko (Casablanca) und hat durch sein bisheriges Leben starke Verknüpfungen zu den Niederlanden und der Schweiz. Auch beruflich ist er dort noch immer sehr viel tätig und daher oft nicht da. Rachel war eine Tänzerin und Fitnesstrainerin in New York und Genua. Beide erkannten, dass ihre berufliche Tätigkeit sie „krank machte“. Daher gründeten sie die Villa Slimane – das Gut hier in der Nähe von Marrakesch, um ruhiger in der Natur ihr Leben zu genießen. Dabei versuchen sie seit neuesten eine Permakultur aufzubauen. Da die Böden in dieser Gegend jedoch sehr lehmhaltig und hart sind, ist es schwierig etwas zu kultivieren. Seit gut sechs Monaten wird daher an Hügelkulturen gearbeitet. Der Boden wird teilweise ausgehoben und lange Gräber entstehen. Dorthinein wird dann das Gehölz der Olivenbäume gegeben und schichtweise mit Erde aufgeschüttet. Somit soll dem Boden organische Masse zurückgeführt und die Bodenstruktur gelockert werden. Eine kraftraubende Tätigkeit, in der wir auch involviert werden.

Wir helfen auch beim Anbau neuer Samen für das kommende Jahr. Durch das warme Klima ist das hier schon Ende Jänner in einem Gewächshaus möglich. Aus den vielen Zitronen und Orangen, die hier am Gut wachsen, helfen wir Marmelade einzukochen. Auf Grund unseres mitgebrachten Wissens gibt es immer wieder ein paar Recherchearbeiten zu machen: Müllverwertung & Recycling, Poolheizung, Speichern vom Photovoltaikstrom etc. Nach gut 10 Tagen Aufenthalt beginnen wir dann unser eigenes Projekt – wir bauen ihnen eine Kräuterschnecke und vergrößern so ihre Permakulturvielfalt.

Ein soziales Ereignis hier ist der wöchentliche Couscous am Freitag. Dies ist in ganz Marokko eine Tradition. Alle kommen zusammen und wir genießen ein großes gemeinsames Mittagessen mit netten Gesprächen in der Villa.

Couscous am Freitag

Da wir hier ganz in der Nähe der Berge (Hoher Atlas) und von Marrakesch sind, bringen uns ein paar Ausflüge zwischendurch dorthin. In Marrakesch wollen wir auch noch ein traditionelles Hammam besuchen.


At Rachel and Aziz place, we are getting aware of the expression „prosperity gap“. We are facing a villa, surrounded by a large olive plantation. We are received by the two housemaids (Fatima & Loisa). They lead us to our luxurious room – private toilet, warm shower and a cuddly bed. On the way there we meet four more employees – Medica and Brahim take care of the animals (ducks, geese, chickens, sheep, goats, donkeys and Lola the horse) and Rashid and Ihmad – they are responsible for the construction of the permaculture.

We’re not the only workaways here – a total of seven other young people from the UK, Norway, Canada and the US spend a comfortable time here. We live together in a so-called riad and share a common room and the kitchen. Gradually, however, all leave and we are finally once a week alone until new workaways come.

Rachel and Aziz both lived in New York and got to know each other there. Aziz is originally from Morocco (Casablanca) and has strong links to the Netherlands and Switzerland through his life so far. Professionally he is still very active there and therefore often not here. Rachel was a dancer and fitness trainer in New York and Genoa. Both realized that their job had „made them sick“. That’s why they founded Villa Slimane – the estate here near Marrakech, to enjoy their life more quietly in nature. Since the latest they are trying to build a permaculture. However, since the soil in this area is very clayey and hard it is difficult to cultivate anything. Therefore, for over six months, they have been working on Hügelcultures. The soil is partially excavated and long graves are formed. Therein the wood of the olive trees is given and layered with earth. Thus organic material should be returned to the soil and the structure should be loosened. A power-consuming activity in which we are also involved.

We also help to grow new seeds for the coming year. Due to the warm climate this is already at the end of January in a greenhouse possible. From the many lemons and oranges that grow here on the estate, we help to boil jam. Due to our brought knowledge, there are always a few researches to do: waste recycling & recycling, pool heating, storage of photovoltaic electricity, etc. After a 10 days stay we start our own project – we build a herb spiral and increase their permaculture variety.

A social event here is the weekly couscous on Friday. This is a tradition throughout Morocco. Everyone comes together and we enjoy a great lunch together with nice conversations in the villa.

Since we are very close to the mountains (High Atlas) and Marrakech we do a few trips in between. In Marrakech we also want to visit a traditional hammam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s