Mittelalterliche Städte in Südfrankreich 2/2

Wir fahren mit dem Auto weiter nach Montferrier, wo wir unsere Fahrräder wieder einmal aktivieren. Nach 300 Hm erreichen wir das Chateau Montsegur. Von hier aus fahren wir auf der anderen Seite des Passes 500 Hm bergab zur Fontaine de Fontestorbes. Eine Quelle mit Gezeiten- ca. alle 90 Minuten schwankt der Wasserpegel, so dass man dann nicht mehr auf den Stufen stehen möchte. Die Abfahrt zur Fontaine verläuft im Schatten der Hügel mit teils noch vereisten Straßen. Danach radeln wir wieder zurück zum Auto.

Da wir nun in die Berge fahren wollen, machen wir unser Auto wieder zu 100% fit. Daher suchen wir eine Autowerkstätte auf, bei der wir eine abgerissene Schraube beim Zündverteiler aufbohren lassen. Da wir auch wieder Mal die Zündkerzen putzen sollten, borgen wir uns beim lustigen Autohändler einen passenden Zündkerzenschlüssel aus (unserer ist leider für die militärischen Zündkerzen zu kurz). Daraufhin hilft er uns einen passenden für uns zu organisieren. Er bestellt uns einen, den wir uns am nächsten Tag abholen können. Somit haben wir auch Zeit uns Foix anzusehen.

Chateau de Foix

Der organisierte Zündkerzenschlüssel ist leider nicht ganz passend – somit verkauft er uns seinen 😉

Jetzt ist aber Schluss mit den alten Mauern – wir wollen in die Berge!


We continue by car to Montferrier, where we activate our bikes again. After 300 meters up we reach the Chateau Montsegur. From here we drive down the other side of the pass for 500 meters to the Fontaine de Fontestorbes. A source with tides – about every 90 minutes the water level fluctuates, so you do not want to stand on the steps. The descent to the Fontaine runs in the shadow of the hills with partly icy roads. Afterwards we cycle back to the car.

Since we want to go to the mountains we make our car 100% fit again. Therefore we are looking for a car repair shop where we get a screw at the distributor taken out. Since we should also clean the spark plugs again, we borrow a spark plug key from the funny car dealer (unfortunately ours is too short for the military spark plugs). He then helps us organize a suitable one for us. He orders one which we can pick up the next day. So we use the time to see Foix.

The organized spark plug key is unfortunately not quite suitable – so the funny car dealer sells us his 😉

But now it is over with the old walls – we want to go to the mountains!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s