Mittelalterliche Städte in Südfrankreich 1/2

Am Weg Richtung Carcassonne sehen wir das erste Mal wieder Berge am Horizont – die Pyrenäen. Abends gehen wir noch in die gut erhaltene Altstadt von Carcassonne. Diese riesige Burganlage ist sehr für Touristen ausgelegt. Beinahe an jeder Ecke findet man ein Restaurant, einen Süßwarenladen oder Souvenirläden. Wir genießen den Sonnenuntergang ohne viele Touristen in der Burg.

Auf unserer Weiterfahrt finden wir einen netten Rastplatz, wo wir die Slackline spannen und uns die Zeit vertreiben. Dort nützen wir auch die Gelegenheit die Zündung am Auto zu erneuern und wieder mal einzustellen. Der Motor läuft nun wieder viel ruhiger.

Nach ca. 20km Fahrt dann eine erschreckende Rückmeldung vom Auto – zwei laute Schüsse und der Motor ist aus – oh oh! Wir rollen noch langsam auf den nächsten Parkplatz und sind fürs erste Mal hier gestrandet.

Bei der Fehlersuche kommen wir schnell darauf, dass das neue Bauteil einen Kurzschluss verursacht – wieder ausgebaut und das alte Bauteil wieder rein, läuft der Motor wieder ohne Probleme wieder an. Somit müssen wir unseren Plan für die Notration nicht durchführen 😉.

Wir bewegen uns weiter nach Mirepoix.

Beim Vorbeifahren entdecken wir zufällig eine Wasserstelle um unseren Wasserkanister wieder aufzufüllen. Wie der Zufall so will entpuppt sich Mirepoix als eine wirklich nette, kleine Stadt. Die Innenstadt weißt einen besonderen Baustil auf – die oberen Stockwerke sind wie Balkone auf Stelzen vorgelagert. Darunter findet man Restaurants, Läden, …
In Mirepoix bleiben wir dann auch gleich eine Nacht auf einem „Aire Camping Cars“. Dies sind Zonen, wo man gratis über Nacht parken darf und zusätzlich Toiletten und Wasser bieten. Solche Plätze sind eine nette Abwechslung und bei uns sehr beliebt. Dort lernen wir auch ein junges französisches Pärchen kennen, dass bereits seit 2 Jahre durch Frankreich reist. Sie sind auf der Suche nach einem netten Plätzchen um sich dort ein Haus zu bauen. Von ihnen erhalten wir sehr viele Tipps, wo es schöne Plätze in Frankreich und Spanien gibt.

Weiter geht’s zum Chateau Montsegur.


On the way to Carcassonne we see the first time mountains on the horizon again – the Pyrenees. In the evening we go to the well-preserved old town of Carcassonne. This huge castle complex is designed for tourists. Almost every corner has a restaurant, sweetshop or souvenir shops. We enjoy the sunset without many tourists in the castle.

On our way we find a nice resting place where we stretch the slackline and pass the time. There we also use the opportunity to renew the ignition on the car and set again. The engine is now running much calmer. After about 20km drive then a frightening feedback from the car – two loud shots and the engine is out – oh oh! We roll slowly to the next parking lot and are stranded here for the first time.

We quickly come to the fact that the new component causes a short circuit – again removed and the old component back in – the engine starts again without any problems. Thus, we do not have to execute our plan for the emergency ration 😉.

We move on to Mirepoix.

When driving by we accidentally discover a water hole to refill our water can. Mirepoix turns out to be a really nice little town. The city center has a special architectural style – the upper floors are like balconies on stilts in front. Among them are restaurants, shops, …

In Mirepoix we stay for one night on an „Aire Camping Cars“. These are zones where you can park for free overnight and toilets and water are also provided Such places are a nice change and very popular. We also meet a young French couple there that has been traveling through France for 2 years. They are looking for a nice place to build a house. From them we get a lot of tips what to see in Spain and France.

We are going to the Chateau Montsegur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s