Tauplitz

Als erstes Ziel unserer Reise wählten wir die Tauplitzalm aus. Nach den vergangenen 8 Monaten an Entbehrungen, freuen wir uns auf eine schöne Zeit in den österreichischen Bergen – Bergsteigen und Klettern.

20171019-0135

Bei der Anreise machen wir eine kurze Pause am Stausee Klaus. Weiter geht unsere Fahrt entlang den Bundesstraßen. Ohne Vignette sehen wir noch weitere schöne Ecken Österreichs, die uns immer auf der Autobahn verborgen geblieben sind. Bei unserer Reisegeschwindigkeit von max. 70km/h bleibt noch viel Zeit, um die Landschaft zu genießen.

Auf der Tauplitz angekommen staunen wir über die Aussicht auf den Dachstein. Hier muss unser Schlafplatz für die nächsten Tage sein. Am Abend gingen wir noch einen Teil der 6-Seen-Wanderung und ließen diesen noch gemütlich ausklingen.

20171020-0137

Steirersee

Am nächsten Tag packen wir unser Kletterzeug zusammen und machen uns auf den Weg zum Sturzhahn. Die S-Wand ist unser Ziel, welche wir bei strahlend blauem Himmel erklimmen. Über den Überhang der W-Wand seilten wir dann luftig ab.
Wieder zurück bei unserem Heim, lernen wir Gottfried vom Waldviertel kennen, der uns gleich Gute-Laune-Kekse schenkt.

Sturzhahn

Sturzhahn

Auch am darauf folgenden Tag machen wir uns zum Klettern am Himmelreich in Richtung Großes Tragl auf den Weg. Nach der ersten Seillänge fängt es leider zu regnen an und wir brechen die Tour ab. Somit nutzten wir den Tag, um die 6-Seen-Wanderung abzuschließen.

Steirersee

Bei Schneeregen am Morgen verbringen wir den letzten Tag in der Grimming-Therme. Da die Wetter-Vorhersage für die nächsten Tage schlecht ausfällt, verlegen wir unseren Standort.


The first destination of our trip is the Tauplitzalm. After the past 8 months of deprivation, we look forward to have a great time in the Austrian mountains – mountaineering and climbing.

On the way we take a short break at the reservoir Klaus. Our journey continues along the federal highways. Without a vignette we see other beautiful corners of Austria instead of the highway. At our cruising speed of max. 70km / h there is still plenty of time to enjoy the scenery.

Arriving on the Tauplitz we marvel at the view of the Dachstein. Here must be our sleeping place for the next few days. In the evening we went part of the 6-lake hike.
The next day, we pack our climbing equipment and make our way to the Sturzhahn The wall on south is our destination, which we climb at a bright blue sky. Over the overhang of the west wall we roped off.

Back at our home, we get to know Gottfried vom Waldviertel, who gives us good-luck biscuits.

On the following day we set out to climb the Kingdom of Heaven in the direction of Große Tragl. Unfortunately after the first pitch it starts to rain and we turn over. So we could use the day to complete the 6-lake hike.

During a sleet in the morning we spend the last day in the Grimming-Therme. Since the weather forecast for the next few days is bad, we move our location.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s